Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Gesundheit im Alter bedingt eine «Neue Alterskultur»

Von terzStiftung · 2017

Eine Urkunde über das «terzLabel» wird nach erfolgreichen Zufriedenheitsbefragungen in Heimbetrieben überreicht (Foto: Esther Steiger)

Die terzStiftung setzt sich für Menschen in der nachberuf­lichen Zeit ein, indem sie sich für ihre echten Bedürfnisse und Wünsche interessiert.

Ältere Menschen möchten möglichst lange selbstständig, selbstbestimmt, aktiv und mobil bleiben. Sie möchten Nutzen stiften und wertgeschätzt werden. Das setzt geistige und körperliche Gesundheit voraus. Was kann der Einzelne eigenverantwortlich dazu beitragen, was unsere Gesellschaft? Wir wissen, dass sich gesunde Ernährung, regelmässiges Kraft-, Gleichgewichts- und Ausdauertraining für Körper und Geist positiv auswirken. Ohne Bewegung geht nichts.

Ein sicherer «Krankmacher» ist, wenn Menschen nicht mehr gebraucht werden, wenn sie keinen Nutzen mehr stiften können für andere. Menschen, die nicht mehr gebraucht werden, werden nachweislich schneller krank. So lange wir Menschen mit der Pensionierung «sozial entsorgen» oder in den «Ruhe-Stand» versetzen – besser kann nicht ausgedrückt werden, dass wir von Pensionierten nichts mehr erwarten – dürfen wir uns nicht wundern, wenn wir sie damit krank machen. Daher setzt sich die terzStiftung aktiv für eine «Neue Alterskultur» ein. Eine Kultur, die sich nicht auf die Defizite, sondern auf die vorhandenen Ressourcen ausrichtet und älteren Menschen auch noch etwas zumutet, Mut macht, Anerkennung und Wertschätzung ausdrückt.

Der falschverstandene Betreuungstrend läuft in die entgegengesetzte Richtung. Es wird über, statt mit den älteren Menschen gesprochen und sie werden mit zunehmendem Altern immer mehr entmündigt. Das schafft Abhängigkeiten und Lebensqualitätsminderung und belastet in vielen Fällen unnötig das Sozial- und Gesundheitssystem und unsere nachkommenden Generationen. Dagegen wehrt sich die terzStiftung, weil es unsinnig ist und dem Grundanliegen der älteren Menschen widerspricht. Sie wollen ihre Fähigkeiten angemessen in unserer Gesellschaft einbringen.

Kontakt

T: +41 (0)52 723 37 00
www.terzstiftung.ch