Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

ACS macht sich stark für Verkehrssicherheit

Von ACS · 2015

Routinierte Autofahrerinnen und Autofahrer testen ihre Reaktionsfähigkeit im Fahrsimulator des ACS.

Der Automobil Club der Schweiz (ACS) unterstützt erfahrene Fahrzeuglenkende ab 55 Jahren dabei, auch in Zukunft sicher unterwegs zu sein. Die ACS-Präventionskampagne «Routinier – Fahren mit Weitblick» bietet die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten im Strassenverkehr zu testen und sich in Sachen sicherer Mobilität auf den neuesten Stand zu bringen.

Präventionskampagnen konzentrieren sich häufig auf Junglenker. Nun wendet sich die ACS-Kampagne gezielt an erfahrene Lenkerinnen und Lenker. Oftmals liegt deren Fahrprüfung 30 Jahre zurück. Seither haben sich der Strassenverkehr verändert und die technischen Ausrüstungen der Fahrzeuge erheblich weiterentwickelt. Darum ist es für Routiniers am Lenkrad wichtig, auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben und sich körperlich und geistig fit zu halten. Denn die demografische Entwicklung zeigt, dass künftig immer mehr ältere Menschen auf den Strassen unterwegs sein werden. 

Geschärfte Sinne und eine schnelle Reaktion geben Sicherheit

Mit «Routinier – Fahren mit Weitblick» ist der ACS die nächsten zwei Jahre in der ganzen Schweiz unterwegs. Fahrzeuglenkende ab 55 Jahren können am Routinier-Stand an Messen und Ausstellungen ihre Reaktion im Fahrsimulator testen und an weiteren Geräten ihr Hör- und Sehvermögen prüfen. «Individuelle Mobilität bis ins hohe Alter ist ein sehr breites Bedürfnis. Unsere Testangebote werden rege genutzt», sagt Anita Brechtbühl, Leiterin Verkehrssicherheit beim ACS. «Vermutlich genau deshalb stösst die Kampagne auf so grosses Interesse. Im Gespräch zeigt sich, dass Routiniers gerne bereit sind, aktiv etwas für ihre Sicherheit zu tun.» 

Verkehrssicherheit als zentrales Anliegen des ACS

Seit seiner Gründung vor über 100 Jahren setzt sich der kontinuierlich wachsende, zweitgrösste Mobilitätsclub der Schweiz für Sicherheit auf Strassen ein. Er unterstützt zusammen mit der Polizei die Verkehrsbildung von Kindern und jungen Erwachsenen und ist für weitere wichtige Verkehrssicherheitsprojekte verantwortlich.